Krawatten gehören zum Alltagsbild vieler Menschen und repräsentieren eine gewisse Zugehörigkeit. Wer viele Krawatten hat und sie auch regelmäßig trägt, wird feststellen, dass es Unterschiede zwischen den einzelnen Materialien gibt.

Seide: Edel, aber pflegeintensiv

Von Experten wird häufig eine Krawatte aus Seide empfohlen. Das Material wirkt besonders edel und ist äußerst hochwertig. Seidenkrawatten sind in der Anschaffung teuer und lassen sich schwerer binden als andere Materialien. Auch die Reinigung ist schwierig. Da Seide ein sehr feiner Stoff ist, kann er nicht ohne Weiteres gewaschen werden. Sie sollte nur mit lauwarmem Wasser gereinigt werden und verträgt sich beim Transport schlecht mit anderen Materialien.

Ähnlich verhält es sich mit Kaschmir, einem edlen Stoff, der sich schwer binden lässt, aber durch eine hohe Eleganz überzeugt. Aufgrund dieser Eigenschaften sind Materialien für Krawatten geeignet, die man nicht täglich trägt. Wesentlich pflegeleichter ist Wolle, die gern zum Einsatz kommt. Der Stoff ist leicht zu binden und kann auch in der Maschine gewaschen werden. Allerdings wirken Krawatten aus Wolle oft etwas grob und lassen sich deshalb schlechter zu feinen Anzügen kombinieren. Als Accessoire im Winter passt eine Stoff-Krawatte aber sehr gut.

Polyester: Billig und leicht zu behandeln

Polyester ist ein Stoff, der von seiner Vielseitigkeit lebt. Er ist einfach zu binden, und hält locker einer normalen Wäsche stand. Allerdings ist er unter Experten verpöhnt, da er billig und nicht repräsentativ ist. Für den normalen Arbeitsalltag, in dem fast täglich eine neue Krawatte benötigt wird, ist eine Polyester-Krawatte eine billige und lohnenswerte Alternative, die für Langlebigkeit steht.

Besonders strapazierfähig sind Accessoires aus Leder. Das Material ist extrem robust und vor allem nicht alltäglich. Durch seine Festigkeit eignet sich der Stoff aber nur für einfache Knoten, da Leder schwer zu binden ist und keine komplizierten Knoten zulässt. Flecken lassen sich oft leicht abwaschen und benötigen keine ausufernde Reinigung. Eine Leder-Krawatte kann zu besonderen Anlässen getragen werden und ist in jedem Fall ein Hingucker.

(Bild: Bettenburg/wikipedia unter CC-by-sa 2.0/de)