Krawatten sind nicht nur in modischer Hinsicht eines der wichtigsten Accessoires in der Herrenmode. Sie bilden darüber hinaus beim seriösen Business-Look einen wichtigen Teil der Kleidung, die als persönliche Visitenkarte des Trägers fungiert.

Krawatten sprechen für sich – ganz ohne Worte

Krawatten sind für den seriösen Geschäftsmann in der Banken-, Versicherungs- oder aber juristischen Branche ein korrektes, konservatives Symbol. Daher sind in diesem Berufszweig eher moderate unifarbene Krawatten bis hin zu leichten und dezenten Mustern in Form von Streifen das perfekte Modell.

Über diese modisch-eleganten Krawatten werden nonverbal die Funktionsfähigkeit, die Verantwortlichkeit sowie Persönlichkeit und Seriosität ausgedrückt, weshalb sie in nicht geringem Maße zum korrekt gekleideten Erscheinungsbild beitragen. Somit ist der konservative Berufsträger mit Krawatten in gedeckten und dezenten Farben mit kleinen sowie feinen Mustern immer angemessen gekleidet und strahlt Kompetenz aus.

Kreative Krawatten in kreativen Berufen

Für die Berufszweige, bei denen die Konventionen und Vorgaben nicht so streng sind oder aber auch im Modebereich liegen, sind die Möglichkeiten wesentlich größer, sich über die Krawatten mit bunten Farben oder großflächigeren Mustern darzustellen. Hier dürfen Krawatten Trends und Moderichtungen klar und deutlich ausdrücken – ohne Rücksicht auf formelle Konventionen zu nehmen. Über Symbole wie zum Beispiel asymmetrische Muster in farbenfrohen Designs wird ebenfalls eine nonverbale Botschaft über Charakter und Typ vermittelt. Somit wird auch eine gewisse Zugehörigkeit zu einer bestimmten Berufsgruppe symbolisiert.

Für jeden Stil und Beruf das passende Modell

Der Modemarkt und die Designer haben ihr Sortiment im Bereich der Krawatten als wichtiges Accessoire heutzutage entsprechend ausgerichtet und bieten für jede Sparte im Berufsleben ein entsprechend breit gefächertes Angebot.