Gerade für Herren gehören Krawatten neben Büchern oder Parfums und Gutscheinen zu den klassischen Weihnachtsgeschenken. Auch wenn die meisten Vorlieben zu den von ihnen getragenen Bindern haben, gibt es bei der Wahl des passenden Krawattenpräsents doch einige Trends und Ideen, die das modische Accessoire noch perfekter in Szene setzen.

Auswahl nach persönlichem Geschmack treffen

Die meisten Männer haben individuelle Vorlieben oder Vorgaben seitens des Arbeitgebers, was die Wahl der Krawatte betrifft. Da kommt Weihnachten gelegen, um aus dem Klassiker ein peppiges Accessoire zu machen. Bei der Wahl kann sich der Schenkende an bereits vorhandenen Bindern orientieren, da diese am besten über die persönliche Vorliebe des Beschenkten Auskunft geben. Einerseits sehr angesagt, andererseits aber auch perfekt zum klassischen Outfit passend, sind dezente Muster wie Paisley oder Streifen. Dazu kommen gediegene Farben wie Beige, Dunkelblau oder Braun.

Originelle Krawattenmodelle schenken

Wer an Weihnachten Krawatten verschenken möchte, findet aber auch viele lustige Modelle, die sich durchaus perfekt zur Freizeitmode tragen lassen. Neben ausgefallenen Mustern, wie grafischen Designs, auffälligen Polka Dots und Karos oder gar Comicfiguren auf dem Stoff, können Krawatten auch durch ihre Länge oder ihren Schnitt auffallen. Derzeit sehr angesagt sind die sogenannten Skinny Ties, die sehr schmal geschnitten sind.

Wichtiges Kriterium ist die Qualität

Für welche Krawatte sich der Schenkende auch entscheidet, wichtig ist, auf die Qualität des Stoffes und der Verarbeitung zu achten. Derzeit ist bei den Materialien edle Seide oder Viskose, aber auch lässiges Leder sehr trendig. Gerade Letztgenannte passen perfekt zum Dandy-Look, während Strickkrawatten für einen besonderen Hingucker sorgen und zur Winterzeit passen.

(Bild: Sebastiano Fancellu – Fotolia)