Die Krawatte ist das wichtigste Accessoire eines Mannes und besonders bei Politikern gehört sie zur Arbeitskleidung einfach dazu. Doch nicht jeder Politiker beweist bei der Wahl seiner Krawatte einen erlesenen Geschmack. Dies ist Anlass genug, die Lieblingskrawatten der politischen Prominenz ein Mal genauer unter die Lupe zu nehmen und zu sehen, wem man nacheifern kann.

Guido Westerwelle

Bereits im Jahre 2001 wurde Westerwelle zum „Krawattenmann des Jahres“ gekürt – eine Auszeichnung der deutschen Werbebranche, die vom Deutschen Krawatteninstitut verliehen wird. Setzt man als Mann des öffentlichen Lebens seine Krawatte stilvoll in Szene, hat man gute Chancen, den Preis zu erhalten. Westerwelle besitzt ein Gespür für Mode und schafft es, in Sachen Krawatte mit der Zeit zu gehen. So wurden seine Krawatten im Laufe der Jahre immer schmaler und momentan trägt er Modelle von 6,5 bis 7 Zentimeter Breite. Häufig sieht man ihn mit gelben oder zumindest gelb gemusterten Krawatten, womit er seine Parteizugehörigkeit demonstrieren möchte.

Kurt Beck

Eher ungünstig kleidet sich der ehemalige Ministerpräsident von Rheinland- Pfalz, Kurt Beck – zumindest, was Krawatten anbelangt. Seine Lieblingsbinder sind zu breit und zu rot – dies ist aktuell aber nicht Trend, sondern wirkt eher altbacken. Als dezent kann man die Wahl seines Plastrons wohl kaum bezeichnen: Häufig sind sie diagonal gestreift oder gepunktet und nicht immer farblich auf sein Outfit abgestimmt. Zwar darf die Krawatte auch ein auffälliges Statement darstellen, im normalen Alltag ist jedoch dezente Zurückhaltung angebrachter.

Barack Obama

Ein gutes Händchen in Sachen Krawatte bewies in der Vergangenheit auch Barack Obama. Der amerikanische Präsident ist modisch bis in die Zehenspitzen – und das gilt auch für seine Krawatten. Obama trägt gerne Binder aus Europa und besitzt etliche deutsche Modelle. So trug er bei seiner Wiederwahl im Jahr 2012 ein Modell des Labels Edsor Kronen. Obama mag seine Krawatten modisch schmal, blau und aus Seide. Auch mit weinroten oder grauen Krawatten wurde er bereits gesichtet. Modisch kann man(n) sich an ihm orientieren, da die Wahl seines Binders stets geschmackvoll ausfällt.

(Bild: Dirk Vorderstraße/Wikipedia unter CC BY 3.0)